BEKANNTMACHUNGEN

25. 2. 2018

Überlassung einer passiven Infrastruktur zur Sicherstellung einer flächendeckenden NGA - Breitbandversorgung im Wege der Dienstleistungskonzession auf dem Gemeindegebiet der Stadt Schrozberg

 

Die Stadt Schrozberg (nachfolgend: Auftraggeber) sieht in der Versorgung der Bürg erinnen und Bürger sowie der Gewebetreibenden mit leistungsfähigen und zukunftsgerichteten Breitbanddiensten einen wichtigen Auftrag im Sinne der Daseinsvorsorge sowie der Standortsicherung. Deshalb errichtet der Auftraggeber auf seiner Gemarkung passive Infrastrukturen zur Sicherstellung einer flächendeckenden NGA – Breitbandversorgung im Wege der Dienstleistungskonzession (FTTB-Netz) auf dem Gemeindegebiet der Stadt Schrozberg zur Versorgung der von mindestens 85% der Haushalte mit mindestens 50 Mbit/s. Die verbleibenden 15% müssen mit mindestens 30 Mbit/s versorgt werden. Das Projekt wird nach der Bundesförderung gefördert. Die Stadt Schrozberg beabsichtigt durch Verpachtung dieser passiven Infrastrukturen an einen Netzbetreiber die Breitbandversorgung vor Ort zu verbessern. Die Nutzungsbedingungen und sonstigen Vorgaben zur Anpachtung ergeben sich aus den Ausschreibungsunterlagen. 

 

I.       Auftraggeber und Vergabestelle

Auftraggeber: Stadt Schrozberg

Vergabestelle namens und im Auftrag der  Auftraggeber: Stadt Schrozberg

Krailshausener Straße 15

74575 Schrozberg

Homepage: https://www.schrozberg.de

Kontaktstelle und Auskunftserteilung: Stadt Schrozberg, Thomas Pöschik

c/o iuscomm Rechtsanwälte, Schenek und Zimmermann Partnerschaftsgesellschaft mbB, Rechtsanwalt Kai-Markus Schenek, Panoramastraße 33, 70174 Stuttgart

Telefon: 0711/ 2535939-0

Telefax: 0711/2535909-27

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ausschreibungsunterlagen: Stehen auf der Vergabeplattform www.deutsche-evergabe.de zum Download bereit.

Stelle bei der die Bewerbungen (Antrag auf Teilnahme am Bewerbungsverfahren) einzureichen sind: Über die Vergabeplattform www.deutsche-evergabe.de.

II.      Verfahren

 

Art des Verfahrens: Verhandlungsverfahren nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb

Schlusstermin Teilnahmefrist (Einreichungsfrist): 12.03.2018, 11.00 Uhr

Zuschlags- und Bindefrist 31.07.2018

Art der Angebotsabgabe: Ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform www.deutsche-evergabe.de

   

III.    Auswahl der Bewerber

 

Die erforderlichen Erklärungen, Nachweise und Unterlagen zur Eignungsprüfung, die Zuschlagskriterien sowie die sonstigen Bedingungen und der Netzbetriebsvertrag sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

Weitere Veröffentlichungen erfolgen auf der Homepage des Auftraggebers https://www.schrozberg.de, dem Amtsblatt der Stadt Schrozberg und auf www.breitbandausschreibungen.de sowie auf der Homepage der Clearingstelle Neue Medien im Ländlichen Raum unter www.clearingstelle-bw.de. Außerdem wurde die Veröffentlichung auf www.ted.europa.eu eingestellt. Die Ausschreibungsunterlagen stehen auf der Vergabeplattform www.deutsche-evergabe.de zum Download bereit und sind vom Bieter vor Einreichung eines Angebotes zwingend und rechtzeitig einzusehen.