Slide background

Neues Gesicht unter den Schrozberger Kommunalpolitikern

Ausnahmsweise als erster Tagesordnungspunkt – noch vor der Fragestunde der Einwohner stand in der Juni-Sitzung das Thema „Nachrücken im Gemeinderat“ und die „Verpflichtung eines nachrückenden Gemeinderates“ auf der Tagesordnung. Julian Wenzel aus Schrozberg wurde von Bürgermeisterin Förderer verpflichtet, nachdem weder von Herrn Wenzel selbst noch aus den Reihen des Gemeinderats Hinderungsgründe für dieses Ehrenamt festgestellt werden konnten. Bedingt durch den Tod von Armin Bönisch rückt nun Herr Wenzel als nächster Ersatzbewerber für den Wahlvorschlag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands – der SPD – in den Gemeinderat der Stadt Schrozberg für die restliche Zeit dieser Amtsperiode. Bereits im nächsten Jahr stehen im Mai Kommunalwahlen an.

Bürgermeisterin Förderer begrüßte Julian Wenzel als neuen Gemeinderat, welcher gleich nach seiner Verpflichtung und dem Handgelöbnis auf seinem künftigen Platz in den Sitzungsrunde Platz nahm, um in der Bartensteiner Mehrzweckhalle seine ersten Abstimmungen als Gemeinderat zu tätigen.