Slide background

Feuerwehr-Entschädigungssatzung wird angepasst

2009 wurden zum letzten Mal die Entschädigungen für die ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Gemeindefeuerwehr angepasst. Vom Gemeindetag wurden im Herbst 2017 gemeinsame Orientierungswerte zur Aufwandentschädigung verabschiedet, dies war insbesondere für die Funktionsträger, wie Kommandanten und Gerätewarte erstmals der Fall, denn bisher gab es keinerlei Anhaltspunkte für eine angemessene Entschädigung. Diese Empfehlung des Gemeindetags gibt allerdings lediglich eine Spanne vor, welche nun noch den örtlichen Verhältnissen wie beispielsweise den Einwohnerzahlen angepasst werden musste. Auch im Rahmen einer Bürgermeisterdienstversammlung wurde über dieses Thema diskutiert, um hier im gesamten Landkreis Schwäbisch Hall eine einheitliche Lösung zu finden. Ein dementsprechend ausgearbeiteter Entwurf wurde auch mit dem Gesamtausschuss der Feuerwehr Schrozberg besprochen und Anregungen von dort noch miteingearbeitet. In vergangenen Sitzung wurde dieser Entwurf von Hauptsamtleiter Helmut Hüttner vorgestellt und erläutert. Aufgrund dieser erstmals herausgegebenen Rahmenempfehlungen ergeben sich doch einige große Änderungen, welcher er beispielsweise nannte, wie z.B. die Entschädigungen an die Kameradschaftskassen.

Nach ein paar kurzen Rückfragen seitens der Stadträte und auch Dankesworte an die Feuerwehrleute für deren Dienste wurde die Satzung rückwirkend zum 01.01.2018 einstimmig vom Gemeinderat beschlossen.