Slide background

Verschiedenes

Verschiedenes

  • Der Veranstaltungskalender der Stadt Schrozberg bietet über das Jahr hinweg einige Veranstaltungen, so auch Termine, welche mit einem verkaufsoffenen Sonntag verbunden sind. Um dies zu ermögliche, ist es notwendig eine entsprechende Satzung zu erlassen und wie von der Verwaltung vorgeschlagen, wurde diese auch einstimmig beschlossen. Diese wird in dieser Ausgabe des Mitteilungsblattes veröffentlicht.
  • Die Gemeindeprüfanstalt – kurz GPA – war im Mai und Juni 2018 zu Besuch im Schrozberger Rathaus, um hier die Bauausgaben der Jahre 2013 bis 2017 zu überprüfen. Die wesentlichen Ergebnisse dieser Prüfung wurden den Gemeinderäten zusammen mit der Stellungnahme der Verwaltung bereits vorab als Beratungsunterlage übersandt. Ohne weitere Fragen wurde dieser Prüfbericht und die Stellungnahme der Stadt zur Kenntnis genommen.
  • Das letzte Gewerk für die Mensa in der Schrozberger Schule wurde vergeben – die Beschlagsarbeiten im Rahmen des Neubaus wurden an die Firma Göttfert aus Lindlein als günstigste Bieterin vergeben.
  • Vier Bauanträge wurden in der Sitzung beraten und vorgestellt. So wurde das gemeindliche Einvernehmen zum Antrag zweier Dachgauben an einem Wohnhaus in der Hohenloher Straße, einer in Riedbach geplanten Doppelgarage, welche geringfügig die Grenze des Bebauungsplanes überschreitet, einem Wohnhaus mit Doppelgarage in Zell und einer Erweiterung eines Wohn- und Geschäftshaus in Krailshausen erteilt.
  • Zwei Sachspenden durften vom Gremium angenommen werden – wie jedes Jahr werden die Besucher des Neujahrsempfang mit Bier aus Riedbach und Joghurt aus der Schrozberger Molkerei verköstigt – und dies wird von Franken Bräu und der Molkerei kostenlos zur Verfügung gestellt. Von dieser Stelle aus nochmals herzlichen Dank dafür.
  • Unter dem Tagesordnungspunkt „Bekanntgaben“ wurden der Verkauf eines Gewerbegrundstückes und eine Personalsache bekannt gegeben.
  • Rund 300 Personen sind im vergangenen Jahr nach Schrozberg gezogen und genau diese wurden zum Neubürgerempfang am 27.02.2019 um 18 Uhr im Schrozberger Schloss eingeladen. Die Einladung hat Bürgermeisterin Förderer bei dieser Gelegenheit auch an die Kommunalpolitiker weitergegeben. Gerne dürfen diese sich bei diesem Abend unter die Gäste mischen und Kontakt zu den neuen Mitbürgern aufnehmen.
  • Die Bürgerwerkstatt und wie die Themen und auch die Anmeldemodalitäten für eine solche gestaltet werden sollen, darüber diskutierte das Gremium in der Sitzung am vergangenen Donnerstag. Unterschiedliche Meinungen gab es hier über die Frage, ob die Themen bei einer solchen erneuten Bürgerwerkstatt eingegrenzt werden sollten und ob eine Anmeldung Pflicht sein soll. Am Ende der Diskussion entschied man sich dafür, trotz einer „Einschränkung“ der Themen bei der Einladung zur Veranstaltung natürlich auch noch weitere Vorschläge der anwesenden interessierten Einwohner aufzunehmen und zu beraten. Eine Anmeldung sollte zudem erfolgen – man freut sich aber auch über jeden weiteren Teilnehmer, welcher sich vielleicht auch spontan zu einer Teilnahme entscheidet.  Der Termin hierzu steht zwischenzeitlich fest – bitte merken Sie sich schon heute Dienstag, den 07. Mai 2019, 18.30 Uhr vor.