Slide background

Jahresbericht der Leiterin der städtischen Bücherei

Gast in der Gemeinderatssitzung war die Leiterin der städtischen Bücherei Anette Brändle. Sie stellte den Bericht der Bücherei für das Jahr 2018 vor. Auch im Jahr 2018 sind die Ausleihzahlen der Bücherei erneut angestiegen, dies Jahr mit rund 2000 zusätzlich ausgeliehenen Medien. Darunter wurden 1000 Printmedien mehr als im Vorjahr ausgeliehen. Die größten Ausleihzahlen zeigen sich weiterhin bei den Büchern für Kinder und Jugend. Im Jahr 2018 konnte die Onleihe zum ersten Mal über das ganze Jahr angeboten werden. Diese ermöglicht es den Nutzern eine Vielzahl an Medien direkt von Zuhause zu downloaden. So wird das Sortiment der Bücherei um ein vielfaches erweitert und ergänzt.
Neuerungen gab es 2018 in der städtischen Bücherei durch die Einstellung von Michaela Petschl und die Einführung einer Öffnungszeit am Freitagabend von 17:30 - 19:30 Uhr. Weiter wurden die tonies-Hörfiguren als neues Medium eingeführt, außerdem kam es zu einer erfolgreichen Kooperation mit der Konrad Biesalski Schule und die Umarbeitung der etwa 11000 Medien auf das neue Recherchesystem RDA hat begonnen. Auch im Jahr 2018 wurden durch die städtische Bücherei zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt. Darunter beispielsweise die Rucksackbücherei, der Bücherflohmarkt am Weihnachtsmarkt, die Bücherabende, der Sommerleseclub und vieles mehr.

In diesem Jahr warten noch einige Herausforderungen auf die Mitarbeiter. Darunter die Umarbeitung der Medien auf RFID sowie die Planung und Organisation der Eröffnungsveranstaltung für den künftigen Lesetreff.